Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BeautySims. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Blackbeauty583« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 10 863

Wohnort: Wittenberge

Beruf: Supermarkt (Ware auspacken und kassieren)

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 7. November 2009, 17:50

Die Sims 2 Open for Business

Quelle: SimPlaza

Überblick - Das Wichtigste kurz und bündig

•die Sims eröffnen auf gekauften Gemeinschaftsgrundstücken oder zu Hause Shops, Restaurants etc. und bauen sie zu Ketten aus
•welche der vielen Waren für wieviel Geld verkauft werden und für welche Räume Eintritt verlangt wird, bleibt dem Spieler überlassen
•man engagiert und trainiert Mitarbeiter für verschiedene Aufaben
•die Sims bilden Talente zur Warenherstellung und als Verkäufer
•Die Treue überzeugter Kunden bringt den geschäftlichen Aufstieg
•Sims können Geschäfte anderer auf Gem.-Grundstücken besuchen
•Neben-Highlights sind Fahrstühle, Dachformen, spielbare Roboter
•insgesamt über 125 neue Objekte werden das Spiel bereichern

Das Geschäft - Start ins Ungewisse

•die Sims können nun ihre eigenen Geschäfte eröffnen und führen
•erfolgreiche Geschäfte können zu Ketten und Imperien wachsen
•man kann einen Laden im Haus eröffnen (den andere Sims nur als Besucher betreten) oder Gemeinschaftsgrundstücke dafür kaufen
•Grundstücksurkunden kann man verkaufen (auch Maklerei ist ein Geschäft) oder im Haus weitergeben; beim Tod werden sie vererbt
•Sims ab dem Teen-Alter können Geschäfte in der Nachbarschaft, Downtown oder im neuen Geschäftsviertel eröffnen
•es gibt drei miteinander kombinierbare Wege, Geld einzunehmen:
?man stellt eine Kasse auf und gibt folgende Objekte zum Verkauf frei, indem man sie einzeln oder komplett einer von 7 Preisklassen ("spottbillig" bis "unverschämt teuer") zuordnet
?Waren, die es vor OfB gab (Kleidung, Lebensmittel,...)
?sämtliche Objekte aus dem Kaufmodus
?selbst erstellte Waren (dazu unten mehr)
?Dienstleistungen, die einzeln bezahlt werden wie
?Restaurants, deren Menü man selbst zusammenstellt
?Bars (u.a. Sport-Bars) und Cafés
?Ändern von Frisuren und Makeups auf dem Salonstuhl
?stündliches Nutzungsgeld für Räume oder Grundstücke, deren Ausstattung es den Kunden natürlich wert sein muss
•Geschäftsleitung gilt nicht als Beruf, man kann beides haben
•schon die Kinder können mit einem Limonadenstand verdienen
•als Kunden können Sims Läden auf Gem.-Grundstücken besuchen, Produkte kaufen und die Dienstleistungen in Anspruch nehmen

Das Personal - Eine Frage des Talents

•der Besitzer und seine Familie können alle Arbeiten übernehmen
•die Sims können Stadtbewohner und Nachbarn als nicht spielbare Mitarbeiter einstellen, die ihren bisherigen Job dafür aufgeben und ihnen Aufgaben zuweisen
•es gibt Talente für Aufgaben wie "Beraten" und "Kassieren", die durch Praxis und Training mit dem Besitzer gebildet werden
•den Lohn bestimmt man wie Preise relativ, er steigt mit dem Talent
•die Qualifikation, Bezahlung und Bedürfnisse der Mitarbeiter beeinflussen ihre Motivation und Effizienz
•ungeeignetes Personal kann faul sein oder die Kasse plündern
•Sorgenkinder können motiviert, getadelt oder gefeuert werden
•Mitarbeiter können z.B. wegen schlecher Bezahlung kündigen
•besonders talentierte Mitarbeiter können zu Managern befördert werden, die den Laden betreiben, wenn der Besitzer nicht dort ist, und ansonsten spielbar sind
•Uniformen kann man aus dem normalen Kleiderkatalog, der jetzt auch Ritter-, Ninja- und Gorilla- und Astronautenkostüme sowie Arbeitskleidung verschiedener Art enthält, zusammenstellen
•mit einem Schild kann man das Geschäft öffnen und schließen, um Zeit zum Aufräumen, für Aussprachen und Training zu haben

Die Kundschaft - Zufriedenheit zahlt sich aus

•man bedient stöbernde Sims, treue Kunden und reiche Quengler
•man kann festlegen, ob z.B. auf Feilschereien eingangen wird
•die Kaufbereitschaft der Kunden wird über ihrem Kopf angezeigt
•talentierte Verkäufer können Überredungstricks anwenden
•je teurer die Ware, desto schwerer ist es, Kunden zu überzeugen
•Freundlichkeit, Effizienz und Gestaltung des Geschäfts überzeugen
•kostenlose Nebenaktivitäten (z.B. ein Dartbrett) erfreuen Kunden
•die Treue jedes Kunden bewegt sich auf der Punkteskala -5 bis +5
•aus den Treuepunkten aller Kunden ergibt sich der Geschäftsrang
•für Aufstiege im Rang können Geld und Großhandelsrabatte sowie neue Interaktionen und ähnliches auf den Gebieten Verbindungen, Wahrnehmung und Mitarbeitermotivation freigeschaltet werden
•gute Kritiken, Auszeichnungen, Werbung und der Rang locken an
•neue Makeups, Frisuren und Klamotten behalten Kunden bei
•Kontostände von Kunden aus der Nachbarschaft ändern sich nicht

Warenherstellung - Die Bastler kommen

•an neuen Arbeitstationen können Blumensträuße, Spielzeuge und Roboter hergestellt werden, die es nicht im Kaufmenü gibt
•für jede Station gibt es ein Talent, das Sims entwickeln können
•talentiertere Sims verschwenden weniger Zeit und Material und lernen (je beim schweren 1. Stück) bessere Produkte zu erstellen
•je talentierter ein Sim ist, desto bessere Produkte kann er erstellen
•besonders gute Waren erhalten Auszeichnungen
•Spezial-Roboter können löschen und gießen, putzen oder wachen, bei Fehlern aber auch Unsinn anstellen
•Roboter Servo wird beim 1. Start steuerbares Familienmitglied und
?hat die Persönlichkeit dessen, der diesen Start durchführt
?kann Mann oder Frau sein und einen Namen bekommen
?hat Wünsche, Ängste und spezielle Roboter-Bedürfnisse
?kann sich nicht fortpflanzen, aber techtelmechteln, heiraten, adoptieren, babysitten und mehr
?lädt im Sonnenlicht auf und ist schwer zu töten
•Spielzeuge sind ein Drachen, eine wasserspritzende Krake, ein Drehsitz, ein Kastenteufel, ein Stoffbär und ein Feuerwehrauto
•man kann Backwaren (vor allem Kuchen) backen und verkaufen
•eigene Gemälde können ausgestellt oder verkauft werden
•die Sims können ihre Waren auch zu Hause anfertigen

Bauen und Einrichten - Nützlich bis dekorativ

•Türen können verschlossen werden, sodass sie nur einen Sim oder eine Gruppe (z.B. Personal oder Haushaltsmitglieder) durchlassen
•es gibt neue Fahrstühle, in denen ein Techtelmechtel, aber gerade dabei auch ein tödlicher Absturz möglich ist
•Dachformen wurden hinzugefügt (Pyramiden, Kegel und Kuppeln)
•neue Sonnendächer können an Wänden hängen, aber auch als Pergola auf auf eigenen Beinen stehen
•im Haus und an Wände lässt sich ein Fundament-ähnliches Plateu bauen, auf dem Objekte und Sims Platz haben
•Geschäfte führen kann man neben dem Beruf, es gilt nicht als Job
•riesige, bunte Statuen ähneln größtenteils den neuen Kostümen
•insgesamt gibt es wieder über 125 neue Objekte

Counter:

Hits heute: 12 326 | Hits gestern: 38 744 | Hits Tagesrekord: 69 256 | Hits gesamt: 5 406 318 | Gezählt seit: 8. Januar 2014, 21:39