Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BeautySims. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hotaru87

unregistriert

1

Samstag, 8. Mai 2010, 13:01

Auf der suche nach der wahren Liebe

Hallo ihr lieben,

leider kann ich aufgrund eines Speicherfehlers meine Geschichte Luxus ist nicht alles im Leben nicht mehr weiter schreiben daher fange ich heute mit einer neuen Geschichte an die euch bestimmt auch gefallen wird. Sie wird diesmal etwas ernster als die anderen beiden, ich freue mich über jeden Komentar zu der neuen Geschichte.



In der schönen Stadt Blumental lebt Julia Blumental sie wurde gegen ihren Willen mit Amadeus Morgenroht verheiratet und nun wohnen beide in einem kleinen hübschen Haus in Blumetal.




Grade im neuen Haus schon geht Julia sich eine Arbeit suchen genauso wie ihr Mann Amadeus, der allerdings dagegn ist das Julia arbeitet.



Julia hat es geschafft sie hat einen Job bei der Polizei bekommen doch das ist nicht genug damit sie auch hervoragende Essen zubreiten kann muss sie erstmal einen Kochkurs besuchen den ihr Amadeus bezahlt. Mit den schlappen 30.000.000 Simoleons die er auf seinem Konto hat.



Soweit sogut, nun müssen auch noch jede menge Bücher her und die gibt es nur in der Buchandlung von Blumental und dort kauft Juila gleich alle Fähigkeitsbücher die sie finden kann. Da Amadeus wert drauflegt eine Frau an seiner Seite zu haben die ihm würdig ist.



Nun fehlen nur noch die Lebensmittel und die kauft Julia auch noch im hiesiegen Supermarkt, und danach geht es ab nach Hause. Jetzt muss Julia nur noch vor ihrem Mann zu Hause sein, denn Amadeus mag es gar nicht wenn Julia so lange wegbleibt. Amadeus hat in der zwischen Zeit einen Job in der Verbrecherkarriere angenommen und eine Malkurs belegt.



Nachdem Julia ein paar leckere Pfannkuchen gekocht hat, was anderes kann si ja im Moment noch nicht geht sie schlieslich eher schlafen als Amadeus und lässt den gestressten Tag hinter sich. Denn Morgen beginnt der nächste stressige Tag in ihrem neuen Leben das sie sich nicht gewünscht hat. Was wird Julia noch alles wiederfahren und wird sie am Ende glücklich sein? Und was für ein Spiel spielt Amadeus mit Julia?

Fortsetzung folgt....

2

Samstag, 8. Mai 2010, 19:19

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Jetzt bin ich aber wirklich gespannt, schon allein weil sie Geschichte in einer meiner NB's spielt, ausgerechnet in Blumental. Nicht schlecht. Irgendwie freue ich mich darüber.
Gruß
Jana

    Deutschland

Beiträge: 10 894

Wohnort: Wittenberge

Beruf: Supermarkt (Ware auspacken und kassieren)

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 8. Mai 2010, 19:30

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Klingt sehr interessant Natta :D.Mach schnell weiter.

hotaru87

unregistriert

4

Montag, 10. Mai 2010, 13:51

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Dankeschön euch beiden es freut mich das euch die Geschichte gefällt ^^

@Jana: ich hoffe es ist in Ordnung das ich Blumental für die Geschichte genommen hab kann wegen diesem dämlichen Speicherfehler keine Nachbarschaft außer Blumental spielen, also musste ich Blumental dafür nehmen. Falls du doch was dagegen haben soltest dann sag mir bitte bescheid werd dann gucken ob ich eine andere Nachbarschaft zum laufen bekomme :)

Gruß, hotaru87

hotaru87

unregistriert

5

Montag, 10. Mai 2010, 20:30

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Tag 2 der Hausordnung



So ging die Nacht zu Ende und Amadeus und ich wachten auf doch oh Schreck ich hatte gar keine Ahnung wie spät es war und durfte mir als ich die Betten gemacht hatte von Amadeus folgendes anhören: Amadeus:" Das soll wohl ein Witz sein ich kann doch wohl von meiner Frau erwarten das sie früher aufsteh als ich und gefälligst das Frühstück auf dem Tisch steht.
Und außerdem du siehst hässlich aus heute Morgen tu dir erstmal Ordentlich Schminke ins gesicht damit man dich auch wenigstens angucken kann. Ich geh jetzt Duschen und wenn ich runter komme ist das Essen auf dem Tisch".



Ich fragte ihn noch ob er Spielgeleier zum Frühstück wollte doch das hörte er schon nicht mehr, doch jetzt musste ich mich beeilen zum ersten weil gleich meine Fahrgemeinschaft kommt und zum zweiten weil Amadeus dann wieder ausflippen würde.



Doch es war zu spät ihm noch etwas zu Essen zu machen,also schrieb ich einen Zettel das noch Herbstsalat von gestern im Kühlschrank stände und daraufhin machte ich mich auf den Weg zur Arbeit, doch ich verpasste meine Fahrgemeinschaft und musste am Ende ein Taxi nehmen.



Amadeus ging genau eine Stunde später zur Arbeit und ich kam dafür auch eine Stunde eher nach Hause, doch statt der Feine Herr pünktlich von der Arbeit kommt nein kommt er 2 Stunden später Heim ohne vorher anzurufen. Also kam es so das ich alleine zu Mittag essen musste.



Als Amadeus dann auch endlich zu Hause war musste er ebenfalls alleine Essen, doch was danach kam konnte keiner Vorhersehen, ich wusste nicht das es noch schlimmer kommen würde als es schon war, ich derweil las den Zettel mit den Hausregeln und da stand.

Hausregel Nr 8. Die Frau hat dem Mann zu gehorchen und alles zu tun was er von ihr verlangt ach du Schreck das kann ja noch was werden, doch da stand im kleingedruckten noch etwas drunter.

Ergänzung: Die Frau hat jeden Aband im gemeinsammen Schlafzimmer auf das Oberhaupt der Familie zu warten um ...... Das wollt ihr jetzt nict wissen und das soll jeden Tag passieren T-T



Ich legte den Zettel zur Seite und mir wurde Angst und Bange bei dem Gedanken schließlich war ich noch Jungfrau und mit so einem wie Amadeus wollte ich mein erstes mal nicht erleben, doch es half nichts, solange Amadeus noch nicht im Schlafzimmer war dachte ich an ewtas lustiges doch mir viel nichts ein und ich dachte halt an eine friedlichen Amadeus.



Nach einiger Zeit war nun auch Amadeus im Schlafzimmer erschienen und er beschwerte sich gleich darüber das ich nicht beim Abendessen anwesend war. Amadeus: " Wo warst du du hast gefälligst mit mir zusammen Abend zu essen auch wenn ich später von der Arbeit komm, für dich gelten hier keine Sonderregeln. Achja dein Essen war genießbar gib dir beim nächsten mal etwas mehr Mühe das kann ich von einer Vogelscheuche als Ehefrau erwarten. Und jetzt weist du ja was kommt, also halt still und wehr dich nicht".



Als es nun vorbei war schlief Amadeus sofort ein ich schlich mich ins Bad und nahm eine kräftige Dusche, doch ich spürte da irgendwas nicht mit mir stimmte, doch was es war konnte ich noch nicht genau sagen. Ich zog nun mein Nachhemd an und legte mich wieder ins Bett so das Amadeus nichts merkte und schlief ganz langsam ein.

Doch der nächste Morgen bricht bald heran und ein unglück naht was das sein wird erfahrt ihr beim nächsten mal.

Fortsetzung folgt....

6

Montag, 10. Mai 2010, 20:44

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Du kannst mit Blumental machen was du willst, habe es ja für jeden frei zur Verfügung gestellt. Und es freut mich das es bei dir läuft. Komischerweise sagen schon einige, das meine Nachbarschaften sehr gut laufen, da kann ich mich ja geehrt fühlen, gerade Blumental läuft wohl bei vielen besser als alles andere, ich weiß auch nicht woran das liegt, ich baue alle von Grund auf her gleich und es hat toi toi toi noch nie bei jemandem Probleme gegeben.
Ich fand es nur prima , mal die NB bei anderem im Spiel zusehen, allein dies ist schon interessant. Da ich jede "Ecke" kenne, finde ich es um so interessanter.

Deine Geschichte hört sich interessant an, ich werde sie weiterverfolgen.

LG
Jana

    Deutschland

Beiträge: 10 894

Wohnort: Wittenberge

Beruf: Supermarkt (Ware auspacken und kassieren)

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:36

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Ohha,die ärmste.Hoffentlich ändert er sein Verhalten noch.

hotaru87

unregistriert

8

Freitag, 14. Mai 2010, 23:04

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

erst einmal vielne Dank euch allen für die netten Komentare ja er ist wirklich ein sehr fieser Ehemannaußen Hui und innen Pfui, und heute habe ich den nächsten Teil der geschichte dabei ihr dürft gespannt sein.



Nach besagter Nacht die mein Mann von mir verlangte schliefen wir beide tief und fest im Ehebett doch ich musste in gedanken immer an die Hausordnung denken. Welch ein schrecklicher Gedanke.



Mitten in der Nacht wurde ich von einem komischen gefühl geweckt was ich nicht einordnen konnte also musste ich aufstehen und der Sache auf den Grund gehen also her mit den Schwangerschaftstest.



Nach einigen Minuten stand das Ergenbiss fest ich bin Schwanger und zu allem übel auch noch von Amadeus, eigentlich will ich kein Kind von so einem doch was kann das Kind dafür das es so eien Vater hat.



Ich entschloss mich zu handeln und ging nach unten zum Telefon um ein wichtiges telefonat zu tätigen, doch ich musste aufpassen das Amadeus von dem Telefonat nicht Wach wird, denn sonst gibt es richtig Ärger.



Ich entschloss mich auszuziehen und rief beim rathaus an wegen einem neuen Haus da sagte mir die Dame vom Rathaus das es noch ein großes freies Haus gibt das ich bewohnen könnte. Ich erklärte ihr die Situation am telefon und kurze zeit später stand ein Auto von der Stadt vor dem Haus und fuhr mich zu meinem neuen Heim.



Nun war ich da mein eigenes Haus ohne irgendwelchen Stress der erste schritt in die Freiheit, doch der Ärger war schon vorprogramiert, doch heute Abend wollte ich nicht mehr dran denken.



Ich schaute mich kurz um und fand auf Anhieb die Küche ich ging an den Kühlschrank und machte mir erstmal ein paar Pfannkuchen, hm die lass ich mir jetzt richtig schmecken.



Nun sezte ich mich an den Tisch und genoss meine ersten Pfannkuchen ohne Amadeus. Morgen wollte ich mir mal das Haus anschauen so wie ich von Außen gesehen hatte bei der Ankunkft hat dieses Haus mehrere Stockwerke, aber jetzt räume ich erstmal den Teller weg und mach michsolangsam auf ins Bett.



Nach dem ganzen Kaos das ich hier reingebracht habe ins Haus ist es so ganz alleine hier doch etwas zu Einsam, doch sobald das Baby da ist wird das hier ganz anders werden, jetzt geh ich aber erstmal ins Bett denn ich bin erschöpft.

Fortsetzung folgt....

    Deutschland

Beiträge: 10 894

Wohnort: Wittenberge

Beruf: Supermarkt (Ware auspacken und kassieren)

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 14. Mai 2010, 23:18

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Da war sie aber mutig.Bin mal gespannt wie Amadeus reagiert.

hotaru87

unregistriert

10

Montag, 17. Mai 2010, 21:07

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Dankeschön uch allen freut mich das sie euch gefällt hab auch schon die nächste Fortsetzung im gepäck viel Spass beim lesen. :X

Tag 4 Das unverhoffte Wiedersehen







So nun war ich ja ausgezogen und habe meine erste Nacht in meinem neuen Haus verbracht doch da viel mir ein ich brauchte noch einige Sachen also musste ich mich erneut in die Höle des Löwen wagen also setzte ich mich ins taxi und fuhr los.







Ich hatte glück und als ich bei Amadeus ankam lag er Gott sei Dank schon im Bett und war am schlafen so konnte ich in aller Ruhe meine restlichen Sachen holen, doch leider fand ich sie nicht und an den Schlafzimmerschrank kam ich nicht ran weil er abgeschlossen war.







Ich namh also nur ein paar Kleinigkeiten mit und joggte dann nachhause doch es war ein ganz schön langer Weg bis dahin, doch ich konnte mir ja Zeit lassen und außerdem tat mir die frische Luft sehr gut.







Unterwegs kam icham Buchladen vorbei und dachte mir, wnn du eh schon mal hier bist kannste auch gleich noch schnell nen paar Bücher kaufen, da ich nicht viel vom Konto von Amadeus abholen hatte ich leider nur 5.000 Simoleons zur Verfügung. Ich kaufte drei Bücher und verliß die Buchhandlung wieder und machte mich wieder auf den Weg nach Hause.







Auf dem Weg nach Hause kam ich anmehreren Bäumen vorbei die in der Nacht ziemlich gespenstig aussahen, doch was war das weiter hinten glitzerte etwas in der Dunkelheit und als ich näherkam konnte ich einen ungeschliffenen Edelstein erkennen, doch leider war er der einzige auf meinem Heimweg.







Mitten in der nacht war ich nun endlich wieder zu hause angekommen und war so Müde das ich erst noch das Bad auf suchte und dann endlich zu Bett ging, doch der nächste tag würde sehr aufregend werden und so schlief ich endlich ein.







Früh Morgens wachte ich auf und man bestellte mich zum Stadion also machte ich mich auf den Weg zum Stadion ich wollte unbedingt wissen wieso ich dorthin kommen sollte.







Ich setzte mich also ins taxi und fuhr zum Stadion ich konnte es kaum abwarten was mich dort erwarten würde, doch lieber wollte ich wieder ins Bett und noch etwas schlafen.







Nach langer Fahrt im Txi kam ich nun endlich beim Stadion an und ging hinein unddort sagte man mir das ich doch bitte wieder nach Hause gehen sollte weil das Spiel zu dem man mich eingeladen hatte abgesagt wurde.







Ich kam wieder heraus und was war das ich bekam aufeinmal ein komisches ziehen im Bauch und kurze Zeit später merkte ich dass das Baby unterwegs war,also macht ich mich auf den Weg zum Krankenhaus.







Nach kurzer fahrt kam ich dann auchendlich beim Krankenhaus an und ging sofort zur Info dort stand zum Glück ein Arzt der sich sofort um mich kümmerte.







Während ich noch im Kreissal lag kam Amadeus ins Krankenhaus doch ich wollte ihn nicht sehen und schickte ihn nach draußen, doch leider bekam er seine Tochter Sophie zu sehen.







Nach einer anstrengenden Geburt verließ ich nun mit Sophie auf dem Arm das Krankenhaus doch leider kam jenamd hinterher den ich gar nicht gebrauchen konnte.







Das Taxi stand schon vor dem Krankenhaus und ohne das ich was machen konnte stieg Amadeus mit ins taxi ein und wir fuhren zu mir nach Hause, unterwegs fragte mich Amadeus wieso ich ausgezogen sei und obich nicht wieder zu ihm zurück kommen würde, doch ich gab ihm keine Antwort.







Wieder zu Hause stiegen wir aus dem Taxi und Amadeus quatschte mich zu doch ich kümmerte mich erst um Sophie da sie hungrig war und Aufmerksamkeit brauchte. Nachdem ich Sophie dann ins Bett gelegt hatte stand Amadeus im Wohnzimmer und wollte sichmit mir unterhalten, doch ich sagte ihm kurz und bündig verschwinde ich will dich hier nicht mehr sehen und Sophoe darfst du auch nicht sehen. Darauf antwortete Amadeus gereizt due kannst mir meine Tochter nicht vorenthalten und du wirst schon noch winselnt wieder bei mir angekrochen kommen und dann verließ er mein Haus wieder.







Das Kinderzimmer war noch ein Stockwerk höher als mein eigentliches Schlafzimmer und zum Glück stand dort auch noch ein Doppelbett so konnte ich in der Nähe von Sophie sein und mich um sie kümmern wenn sie schreit, nach diesem Ereigniss schlief ich erschöpft in meinem Bett ein und hatte einen wunderschönen Traum.



Fortsetzung folgt....

    Deutschland

Beiträge: 10 894

Wohnort: Wittenberge

Beruf: Supermarkt (Ware auspacken und kassieren)

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Mai 2010, 20:42

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Wieder ein schönes Kapitel.Mal schauen was Amadeus alles unternimmt um sein Kind zusehen.

12

Samstag, 22. Mai 2010, 14:24

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Schau wir mal wie es weiter geht....

hotaru87

unregistriert

13

Samstag, 29. Mai 2010, 00:43

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Guten Abend,

es freut mich das euch meine Geschichte gefällt und ich bin selber immer gespannt was wohl alles noch passieren wird. Ich habe auch wieder das nächste kapitel dabei es hat sich einiges getan soviel kann ich schonmal verraten, und nun viel Spass beim lesen.

Ein Tag wie aus dem Bilderbuch



Nach einer erholsamen Nacht fing Sophie plötzlich an zu schreien sie hatte die Windeln voll und Hunger, also holte ich sie raus und wechelte ihr die Windeln und gab ihr etwas zu Essen.



Ich legte sie wieder in ihr Bettchen und ging runter ins Wohnzimmer und lernte ein neues Rezept es macht mir richtig Spass und ich ar froh nicht mehr an meinen Ehemann denken zu müssen.



Danach ging ich in den Garten und pflanzte die Samen ein die ich beim Gärtnereikurs bekommen hatte, ich war schon gespannt was daraus wachsen würde und ob ich wirklich eine sehr gute Qualität bekommen würde.



Ich ging wieder ins Haus und ging zu Sophie, weil ein großes Ereigniss anstand, nämlich ihr Geburtstag heute würde sie zum Kleinkind werden, und kaum hatte ich sie aus ihrem Bettchen geholt wurde sie auch schon zum Kleinkind.



Ich brachte ihr natürlich sofort bei aufs Töpfchen zu gehen damit sie so schnell wie möglich trocken wird und ich ihr auch noch andere Sachen beibringen kann. Von der Arbeit war ich ja erstmal für ein paar tage freigestellt damit ich mich um Sophie kümmern kann bis sie ein Kind ist und zur Schule geht.



Nach erfolgreichem training auf dem Töpfchen spielte Sophie erstmal mit ihren Spielsachen doch nach 1 Stunde setzte ich mich zu ihr auf den Boden und brachte ihr das Sprechen bei und das ging zu meiner Frude recht zügig.



Auch dies war geschafft jetzt muss sie nur noch laufen lernen und nachdem ich sie diesmal 2 Stunden spielen ließ, machte ich mich drn und brachte ihr auch noch das laufen bei, was sie sehr schnell lernte und mich überglücklich machte das sie alles was sie in ihrem Altern lernen sollte nun konnte.



Zur Belohnung ging ich mit Sophie nach draußen ich hatte in der Zeitung von einem Park in Blumental gehört wo ich jede menge Früchte für meinen Garten ernten konnte und zu diesem Park ging ich mit Sophie auf dem Arm.



Nach einer halben Stunde waren wir endlich im Park mit den ganzen Früchten angekommen und ich konnte mich gar nicht satt sehen. Sogar für Sophie gab es beschäftigungsmöglichkeiten so setzte ich sie ab und ging die reifen Früchte ernten. Ich stieg in der Gärtnerreifähigkeit schnurstracks auf. Ich fand sogar seltene und ungewöhnliche Samen, doch was noch alles in dem Park passiert erfahrt ihr beim nächsten mal.

Fortsetzung folgt....

    Deutschland

Beiträge: 10 894

Wohnort: Wittenberge

Beruf: Supermarkt (Ware auspacken und kassieren)

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 29. Mai 2010, 11:55

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Klasse Fortsetzung Natta.Mach schnell weiter.

hotaru87

unregistriert

15

Mittwoch, 16. Juni 2010, 13:23

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Dankeschön Melli freut mich das dir die Fortsetzung gefallen hat, habe heute den nächsten Teil mitdabei. peace:



Es geschah allerdings nichts im Park da Julia am enten war und Sophie mit ihrem Kinderspielzeug beschäftig war. Am anderen Morgen ging Julia dann mit ihrer Tochter wieder zurück nach Hause.



Wieder zu Hause angekommen und Sophie in ihrem Zimmer abgesetzt, unterhielt sich Julia mit einem Nachbarn und verabschiedete sich dann von ihm auch wieder. Während Sophie oben am spielen war kümmerte sich Julia darum um ihre Rezepte zu erweitern.



Julia setzte sich in den Sessel und lernte ein neues Rezept denn es stand bald wieder ein großes Ereigniss an, und sie dachte auch darüber nach wie es denn mit ihr und Amadeus weiter ging.



Doch Julia war etwas zu spät Sophie war in der zwischenzeit als Julia das Rezept am einstudieren war, zu einem Kind heran gewachsen und sie durfte sich ein neues Merkmal aussuchen, sie wählte das Merkmal Exzentrisch und startete in einen neuen Abschnitt ihres Lebens.
Sophie rief vorbegeisterung ihren Vater Amadeus an und fragte ihn sofort ob er nicht vorbeikommen wollte und kurze Zeit später stand er auch schon vor der Türe, doch sie hatte nicht damit gerechnet das Julia Amadeus vor der Türe abfing.



Julia ging hinaus und traf auf ihren noch Ehemann Amadeus, und sagte ihm das er seine Tochter doch bitte in Ruhe lassen soll und das er sie nicht mehr anrufen sollte, doch das war noch nicht alles was sie ihm zu sagen hatte.



Julia machte Amadeus eine Szene und sagte ihm alles was ihr an ihm nicht passte und sie sagte ihm auch das er sie und Sophie in Ruhe lassen sollte sonst würde sie andere Wege einleiten.



Nun waren Julia und Amadeus trotz ihrer Ehe Todfeinde bis aufs Blut, sie hasste ihn sie wollte ihn nie als Ehemann und durch ihre ganze Aufgestaute Wut fingen sie sich an zu Prügeln und Julia gewann den Kampf.



Jetzt war es Julia klar so konnte sie nicht weiter Leben sie musste einen Schlussstrich ziehen und das musste sie jetzt tun, so entschied sie sich für die Scheidung und das traf Amadeus wie einen Schlag, dochbevor er ging sagte er noch " Du wirst schon sehen was du davon hast, soleicht werde ich es dir nicht machen und unsere tochter wird bei mir Leben und mit dir nichts mehr zu haben wollen." Und so verschwand Amadeus vom Grundstück.



Doch jetzt musste Julia mit ihrer Tochter reden was sich als schierig erweisen würde, doch sie musste es tun. Sie sagte folgendes zu Sophie: "Sophie du wirst deinen vatr nie wieder sehen und ihn auch nicht mehr anrufen, wir haben uns scheiden lassen was nichts mit dir zu tun hat. Dein Vater ist ein blödes und wiederliches Lama, und wenn du dich nicht dran hälst und du ihn heimlich triffst dann werde ich härter durchgreifen müssen.



Nach dieser Diskusion ging nun auch wieder ein Abend langsam zu Ende und Julia und Sophioe gingen Müde zu Bett und schliefen auch sofort ein.

Fortsetzung folgt....

    Deutschland

Beiträge: 10 894

Wohnort: Wittenberge

Beruf: Supermarkt (Ware auspacken und kassieren)

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 16. Juni 2010, 13:49

Re: Auf der suche nach der wahren Liebe

Ohha,da war ja wieder sehr viel Action in der Fortsetzung.Bin gespannt was nun als nächstes passiert.

Counter:

Hits heute: 6 106 | Hits gestern: 11 727 | Hits Tagesrekord: 30 621 | Hits gesamt: 4 766 107 | Gezählt seit: 8. Januar 2014, 21:39